Wie sieht das Leben nach der Spende aus?

Die Lebendorganspender fühlen sich nach der Operation manchmal auf sich alleine gestellt, speziell in medizinischen, versicherungstechnischen und nicht zuletzt bei psychischen Schwierigkeiten.


Austausch unter Spendenden in der ganzen Schweiz

Unser Verein vertritt die Interessen von Lebendspendern und setzt sich zudem für den Erfahrungsaustausch ihrer Mitglieder ein. Einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt, wo sich die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen bietet.

Es bestehen aber auch regionale Gruppen in der ganzen Schweiz wo regelmässig Treffen stattfinden. Nehmen Sie Kontakt auf mit den Ansprechpersonen der Regionalgruppen, sie geben Ihnen gerne nähere Informationen wann und wo das nächste Treffen stattfindet.

 

Die Vertreter der Regionalgruppen stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

Lebendspender-Gesundheits-Register (SOL-DHR)

Für Organ-Spendende ist insbesondere das Schweizerische Organ Lebendspender-Gesundheits-Register (SOL-DHR) von hoher Bedeutung.

Einerseits weil durch das Register der Gesundheitszustand aller Lebendspendenden erfasst wird und so eine objektive Basis für potentielle Spender zu erwartenden Risiken zur Verfügung steht.

Andererseits weil das Team von SOL-DHR die periodischen ärztlichen Nachkontrollen organisiert und bei Bedarf interveniert. Unser Verein pflegt eine intensive Beziehung zu SOL-DHR um den gegenseitigen Wissenstransfer laufend sicherzustellen.